Datenbankberechnungen

 

Nachdem Sie erfahren haben, wie man zwei Tabellen miteinander verknüpft, dürfte Ihrem Onlineshop nichts mehr im Wege stehen.

In Ihrer Datenbank stehen Adressen und Produktinformationen, also alle Daten, die für einen kleinen Onlineshop ausreichen.

Es fehlt nur noch eine Kleinigkeit - wie erfährt Ihre Datenbank wer etwas bestellt, also den Namen des Bestellers, welchen Artikel er möchte und 

in welcher Stückzahl geliefert werden soll.

Diese drei Daten haben Sie nicht und müssen sie folglich eintippen. So müssen das die großen Versandhäuser auch machen.

Der Übersichtlichkeit halber sollen die drei Daten in einer neue Tabelle erfasst werden..

 

 

1. Erstellen der Bestelltabelle

 

Die neue Tabelle braucht nur drei Attribute:

 

 

Neue Tabelle

 
   

 

 

Aufgabe:

 

2. Verknüpfung aller Daten

 

Die Beantwortung der letzten Frage ist Ihnen sicherlich nicht schwergefallen. Es geht mit einer Auswahlabfrage, in der die drei Tabellen miteinander verknüpft werden, die Angaben über Adressen, Produktinformationen und natürlich die Bestellung enthalten.

 

Bild von Verknüpfung

 

 

Um die Adresse von Muddi herauszubekommen, brauchen Sie also nur das Attribut Name von der Bestelltabelle mit Name der Adresstabelle zu verbinden. Analog sollten Sie mit dem Attribut Artikel verfahren - und Sie haben alle drei Tabellen miteinander verknüpft.

 

 

Aufgabe:

 

 

3. Rechnen in Abfragefeldern
 

Berechnungen innerhalb von Tabellen sind in Datenbanken direkt nicht möglich. Mit Hilfe von Abfragen, die auch für alle Sortieraufgaben, die Informationssuche und sämtliche Auswertungen von Daten nutzbar sind, können sie dennoch durchgeführt werden.

 

Als Rechenoperatoren stehen zur Verfügung:

+, -, *, /, Mod (Divisionsrest), ^ (hoch)

 

 Zur Verknüpfung von Texten wird der Operator & verwendet.
 

Beispiele

 

Aufgabe: