Einfache Makros

Für das Erstellen einfacher Makros benötigt man keine Kenntnisse der speziellen Makrosprache von MS-Office. Es gibt zum Glück den Makrorecorder.

Das Prinzip ist einfach: wir starten den Makrorecorder und zeichnen alle Aktionen auf, die wir mit der Maus oder der Tastatur unternehmen. Wenn wir dann den Makrorecorder stoppen, können wir die aufgezeichneten Aktionen beliebig oft wiederholen lassen.

Somit besteht die Arbeit mit Makros aus zwei Schritten: erstens dem Erstellen und zweitens dem Ausführen eines Makros.

 

1. Schritt - Erstellen eines Makros

Um ein Makro aufzuzeichnen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

 

Nun startet die Makroaufzeichnung. Sichtbare Kennzeichen hierfür sind das Kürzel MAK in der Statuszeile und eine neue Symbolleiste mit zwei Symbolen.

Alle Aktionen werden nun solange aufgezeichnet, bis die Aufzeichnung beendet wird. Dabei ist zu beachten, dass die Mausbenutzung innerhalb des Textes (z.B. Markieren mit der Maus) nicht möglich ist. Dieses Problem umgehen Sie, indem Sie die Tastatur verwenden. (Das Markieren mit der Tastatur erfolgt durch Drücken der Umschalttaste und der entsprechenden Cursortaste).

Zum Beenden klicken Sie auf das erste Symbol in der speziellen Symbolleiste für die Makroaufzeichnung.

 

 

2. Schritt - Ausführen eines Makros

Nachdem Sie das Makro erstellt haben, können Sie es beliebig oft starten.