Normbriefe

(DIN 676 Form B)

 

 

 

K. Rautenberg

Siemensallee 5

17489 Greifswald

K. Rautenberg • Siemensallee 5 •  17489 Greifswald

Firma¶

Vorname Name¶

Straßenname Hausnummer¶

PLZ Ort¶

Datum

Erstellen eines Geschäftsbriefes gemäß DIN 676¶

Sehr geehrte Damen und Herren,

einen Brief gemäß DIN 676 Form B zu schreiben ist sehr einfach. Alle Angaben beziehen sich auf die Schriftarten „Arial“ und „Times New Roman“ in Schriftgröße „12“.

Die Zeilen 1-5 stehen für das Firmenlogo oder den Absender zur Verfügung.

In Zeile 6 wird nun der Absender für unzustellbare Post geschrieben. Dieser hat die spezielle Formatierung: Schriftgröße „8“ und fett. Dabei ist zu beachten, dass der gesamte Absender nicht länger als 85 mm sein darf, da er sonst nicht mehr in das Sichtfenster der Fensterbriefhülle passt.

Die nächsten 6 Zeilen stehen der Adresse zur Verfügung. Das Datum in Zeile 14 wird rechtsbündig formatiert.

Zwei Leerzeilen nach dem Datum schreiben wir den Betreff. In unserem Fall: Erstellen eines Geschäftsbriefes gemäß DIN 676. Der Betreff sollte mindestens fett formatiert werden und kann zusätzlich kursiv oder unterstrichen sein. Zusätzlich kann die Schriftgröße erhöht werden.

Zwei Zeilen weiter beginnt man mit der Begrüßung. Nach einer Leerzeile kann dann der eigentliche Brieftext geschrieben werden.

Diesen Text sollte man speziell formatieren. Man markiert den Text und ändert den nachgestellten Absatz auf 6pt. Damit wird die Absatzstruktur besser erkennbar.

Den Schluss bildet die Verabschiedung, unter der, mit gewissem Abstand, der Name des Verfassers steht.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Schulz

 

 

 

 

Kurzanleitung

Zeile

Eingabe

Formathinweis

1-5

Absender

 

6

Absender für unzustellbare Post

Schriftgröße 8, fett

8-13

Adresse

 

14

Datum

rechtsbündig

17

Betreff

fett, evtl. auch kursiv oder unterstrichen

20

Anrede

nachgestellter Absatz 6pt

22 Brieftext nachgestellter Absatz 6pt

 

Verabschiedung

 

 

Unterschrift

Schriftgröße 8